Aktuelles zum Projekt „Demokratie on Tour – Mädchen* und junge Frauen* reden mit!“

Trotz Corona läuft unser aktuelles Projekt „Demokratie on Tour – Mädchen* und junge Frauen* reden mit!“ weiter.
Ursprünglich waren für April/Mai 2020 die ersten Workshops im Rahmen unseres Demokratieprojektes geplant. Durch die bekannten Gründe konnten diese leider nicht stattfinden. Die Zeit wurde dennoch genutzt. Über digitalem und telefonischem Weg konnten viele neue Kontakte geknüpft werden. Auch die interaktive Bayernkarte für Mädchen*arbeit, welche auf der Homepage der LAG zu finden ist, füllt sich stetig weiter. Wir hoffen, dass sich dadurch die Mädchen*arbeit in Bayern noch mehr verknüpfen und austauschen kann.

Es kann endlich losgehen: Mitte Oktober dieses Jahres wird der erste Workshop im Landkreis Passau zum Thema Selbstbehauptung stattfinden. Weitere Workshops in den Städten Roth, Kronach und Augsburg folgen im Monat November 2020. Neben dem Thema Selbstbehauptung wird es auch Workshops zu den Themen Gefühle/Bedürfnisse sowie Singen/Songwriting geben.

Mit Hilfe der Workshops wollen wir die Wünsche und Bedürfnisse der Mädchen* und jungen Frauen* sowie deren Kritikpunkte erfahren. Außerdem sollen die Teilnehmerinnen* zur Teilhabe an politischen Entscheidungsprozessen bestärkt werden. Unser Ziel ist es, dass die Ergebnisse die Kommunalpolitiker*innen vor Ort erreichen.

Eine weitere erfreuliche Nachricht ist die Ausstellung der „WONDER GIRLS“-Wanderausstellung anlässlich des Internationalen Mädchen*tags am 11.Oktober. Es werden Teile der Ausstellung, für die insgesamt 90 Aktivistinnen* interviewt wurden, für knapp einen Monat in der Stadt Augsburg im Jugendhaus H20 zu sehen sein. Am 7. November finden zwei Workshops als Abschlussveranstaltung statt.

Rosanna Müller (Projektleitung)